Wieso war Pause?

 

jurassic-coast-1406284_960_720
https://pixabay.com/de/jurassic-coast-england-dorset-1406284/Gib eine Beschriftung ein

Relativ einfach…ich hatte Prüfungen. Und nach den Prüfungen hatte ich meinen Blog schlichtweg vergessen. Es war so viel anderes in meinem Kopf das für ihn einfach kein Platz mehr war.

 

ABER wir können ja wieder Platz schaffen. Der Schulstoff kann erst mal aus dem Hirn verschwinden 😉

Ich habe wieder mit WeightWatchers angefangen. Ob dass das richtige für mich ist weiß ich noch nicht. Evtl. werde ich auch wieder zum Kalorien zählen übergehen. Mein Freund meint ich soll einfach normal und gesund essen (er nimmt momentan auch ab und hat ein riesen Stück geschafft). Wieso kommt für mich „normal“ essen momentan nicht in Frage? Weil ich mir selbst in Punkto Essen nicht vertraue. Da ich mir nicht mehr vertraue versuche ich nun, auf Punkte oder Kalorien zu vertrauen. Das sind Fakten. Du siehst hier dein Defizit und nach dem isst du.

Wir werden sehen wie sich all das entwickelt. Nun warten wir mal ab denn ich werde gerade krank 😀 Vielleicht bekomm ich Magen-Darm und habe gleich 3 Kg weniger 😉

Lasst euch nicht stressen und habt einen schönen Tag 🙂

©Jenny

Binge-Eating-Disorder

Hallo zusammen,

heute ein bisschen anderes Thema. Essstörung. Ich denke jeder weis was es ist.

Sagt ja auch der Name schon. Ein gestörtes Essverhalten und eine gestörte Beziehung zum essen. Und genau da fängt das Problem schon an. Zu essen sollte man keine Beziehung haben. Ich rede nicht davon das ich Pizza liebe und wir alle unsere Lieblingspizza sofort heiraten würden wenn möglich. Nein, ich rede davon das man denkt Essen würde einem helfen, einem weh tun, einen trösten usw usw.

Das Essen nicht nur zur Nahrungsaufnahme und zum Überleben gedacht ist, ist wohl jedem klar. Wäre das so, gäbe es keine 100000 verschiedene Produkte und Lebensmittel.

Aber was ist wenn dein Essen für dich nicht mehr nur Genuss, Geselligkeit oder eben Nahrungsaufnahme ist. Und wieso hat man bei dem Wort Essstörung sofort das Bild einer Magersüchtigem im Kopf? Weil dass das Bild ist das Jahrelang vermittelt wurde.

Weil Jahrelang vermittelt wurde dicke sind eben faul und essen zu viel.

Ganz klar. Wer dick ist hat meist (wir nehmen Krankheiten hier mal raus) über seinen Kalorienverbrauch gegessen. Das ist genauso klar wie das jemand der abnimmt unter seinem Kalorienverbrauch isst. Aber die Frage ist doch…WIESO?!

Isst man über dem Verbrauch weil man eben morgen gerne ein Croissant essen will, Mittags geht es dann in die Kantine ach und Abends esse ich aber gerne noch Pasta. Oder isst man auch anderen Gründen. Und isst nicht einfach jeden Tag viel zu viel.

Ich hatte BED (Binge-Eating-Disorder) Nein, mir wurde das nie von einem Psychologen bestätigt. Allerdings von einem anderen Arzt. Heute würde ich sagen „Ja, ich HATTE eine Essstörung“. Habe ich sie immer noch. Nein. Ich habe bei Traurigkeit nicht mehr das Gefühl nur noch essen könnte mir helfen und diese beheben.

Ist meine Beziehung zu essen schon wieder normal? Ganz klares nein. Ich denke immer noch zu oft über essen nach. Und das nicht in dem Sinne wie ich könnte schon wieder essen sondern über die Konsequenzen von essen. Wenn ich das auch abgelegt habe, habe ich keinerlei Angst mehr wieder in die BED zu rutschen. Das Thema Essstörung ist ein riesen Thema und mit sehr viel Seelenstriptease verbunden. Daher werden die Posts nach und nach komme. Vielleicht werde ich ein Thema ab und zu anreisen aber dann doch wieder davon abschweifen weil es einfach zu viel oder zu früh ist. Aber ich werde euch meine Geschichte erzählen.

©Jenny

Ich faste…

Tea_Cinnamon_Wood_planks_Cup_522351_1280x853
Quelle: http://www.1zoom.me/de/wallpaper/522351/z4597.4/

 

Ja das klingt jetzt wesentlich unwichtiger als es für mich ist. Ich bin gerade dabei abzunehmen. Dazu zähle ich per App Kalorien. Das klappt sehr gut und die ersten drei Kilo sind schon unten.

Ich muss wirklich eine MENGE abnehmen. Das werdet ihr noch sehen. Es wurde nie diagnostiziert aber ich bin davon überzeugt eine Essstörung zu haben bzw. gerade von dieser geheilt zu werden. Die Störung Namens Binge-Eating. Warum ich das glaube?  Essen war mein Freund! Ich war emotional so an das essen gebunden das es nicht mehr gesund war. Essen war mein Vertrauter, essen was für mich da. Das glaubte ich. Das Essen in diesem Moment mein Feind war, das realisierte ich erst viel viel später.

Nun aber zurück zum fasten. Ich bin also dabei abzunehmen denn dieser „Freund“ hat für ein verdammt hohes Gewicht gesorgt. Aber da ich nicht wieder in alte Muster verfallen möchte passe ich sehr auf das ich nicht zu sehr merke das ich dabei bin Diät zu halten um die Ernährung umzustellen. Auch weil ich diesem „Freund“ kein Einfluss mehr auf mein Leben geben möchte. Ich möchte nicht denken “ du kannst jetzt kein Eis essen denn du bist dick und musst abnehmen. “ denn automatisch würden die Gedanken kommen wieso ich so dick bin. Nein. Ich war am Wochenende schön ein Eis mit meinem Freund essen. Und auch das Essen  an Muttertag habe ich mir schmecken lassen.

Und jetzt fastet sie? Ich will mir die Gedanken bei euch im Kopf gar nicht vorstellen.

Das mit der Geschichte? Wie ungesund! Bald verfällt sie in alte Muster!

Und ich kann dazu nur eins sagen….NÖ!

Ich  weiß das Wochenende haben wir über die stränge geschlagen.

Waren das Fressanfälle? Nein

Fühlte ich mich danach schlecht? Nein

Bin ich deshalb weniger Wert? Hell No!

Hemmt es meine Abnahme? Kommt darauf an wie es jetzt weitergeht

Bin ich immer noch motiviert? Aber ja 🙂

Und genau die Antworten auf diese Fragen sind es die mich so positiv stimmen, und das nach einem Abnehmentechnisch Chaotischen Wochenende.

Egal…das war es Wert 🙂 Heute früh und heute Mittag wird gefastet. Ob ich abends etwas esse werde ich spontan entscheiden. Je nachdem wie es mir geht. Der Gedanke dahinter ist nicht ich muss so viele Kalorien einsparen. Der Gedanke ist das mein Körper Zeit bekommt das ganze gegessene mal richtig zu verarbeiten damit er morgen wieder die ganze gesunde Nahrung verarbeiten kann.

Es ist jetzt fast 11 Uhr und mir geht es Top mit dem fasten. Und ich bin keine Sekunde auf die Idee gekommen das z.B. morgen weiter zu machen.

Ich wünsche euch einen sonnige und schönen Tag!

©Jenny